kopf_religion

Weihnachtsgottesdienst

2017 12 21 LehrerchorDer letzte Schultag vor den Weihnachtsferien begann mit dem traditionellen Gottesdienst, der dieses Mal in der Herz-Jesu-Kirche unter dem Motto: „Wege zur Krippe?!“ stattfand. Unter der Leitung der Religionslehrerinnen Sonja Vogel und Petra Wengler wurde die Vorweihnachtszeit näher betrachtet: Schülerinnen und Schüler der 10 Klasse hatten dafür Bildeindrücke in der Ettlinger Innenstadt, aber auch im AMG gesammelt. Neben beleuchteten und geschmückten Straßen sah man auch die Jagd nach den Geschenken sowie den mit Klassenarbeiten bzw. Klausuren vollgestopften Terminkalender auf der Leinwand, wobei die Schüler der Technik-AG für die reibungslos funktionierende Projektion sorgten. Was aber bedeutet Weihnachten für die Einzelnen?

Dieser Frage gingen im Anschluss zunächst drei Schüler der 10c nach, die das Weihnachtsfest mit verschiedenen Schuhen verglichen: Ist es so langweilig und altbekannt wie ausgelatschte alte Schuhe? Oder gibt es gerade durch die immer gleichen Traditionen Halt und Sicherheit wie Wanderschuhe? Bräuchte es ein moderneres Outfit? Oder taugt es nur noch als Anlass für teure Geschenke, wie es z. B. ein Paar der angesagtesten Jordans darstellt? Dem Sinn des Weihnachtsfestes ging auch Frau Wengler in ihrer Predigt nach und beleuchtete dabei die vielen Umwege, Abzweigungen, Nebenwege und manchmal auch Sackgassen, die vom eigentlichen Weg abführten; denn auch wenn die Menschen gerade in der Adventszeit mit so vielen unterschiedlichen Dingen beschäftigt seien, so sei doch das Ziel, die „Krippe“, das Wichtigste: Man solle einfacher, stiller, wesentlicher feiern, die Geburt Jesu nicht aus den Augen verlieren.

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst zum einen instrumental von Schülern und Schülerinnen der Bläsergruppe (Finn Bader, Anna Brauweiler, Lina Burghardt und Tim Möller) unter der Leitung von Guido Bähr sowie von Laura Werner (Querflöte) und Bernhard Bagger (Orgel); ein besonderes Highlight aber war das souverän und ausdrucksstark vorgetragene Weihnachtslied „Die Weihnachtsfreude pustet keiner aus!“ der Schüler und Schülerinnen der Klassen 5a und 5d. Nach dem Gottesdienst fanden am AMG nicht nur die letzten Unterrichtsstunden des Jahres statt, sondern am Ende der zweiten großen Pause erwartete die Schüler der ad hoc formierte Lehrerchor, der zum Ausklang zwei weihnachtliche Stücke präsentierte.